Felix im Garten

Felix hat jetzt einen Schrebergarten. Hier berichtet er, was ihm dort passiert.

Rasenpflege

2 Kommentare

Mein Rasen verdient seinen Namen nicht. Er ist eher so eine Wiese. Wer jetzt jedoch an eine romantisch im Wind wiegende Wiese mit lauter Blüten denkt, der ist auch in die Irre geleitet. Mein Rasen ist einfach ein nicht besonders gut gepflegter Rasen. Es hat sich einiges breitgemacht, das gar kein Rasen ist, nämlich Moos, Taubnesseln, ein paar Gänseblümchen, und einiges anderes bisher unerkanntes. Außerdem gibt es einige Löcher, wo einfach gar nichts wächst.

Ich habe gar nichts gegen Gänseblümchen und Taubnesseln. Die frühen Blüten ziehen zudem die Hummeln an, worüber ich mich sogar freue. Aber sie bilden eben auch keine trittfeste/nutzbare Rasenfläche. Und die hätte ich im Sommer schon sehr gern.

Dem Rasen muss ich also etwas Pflege angedeihen lassen. Englischer Golfplatz-Rasen ist nicht das Ziel. Aber wie gesagt, benutzbar sollte der Rasen schon sein. Und hier ist der Plan: Nach meinem kleinen Oster-Urlaub sollte es warm genug sein, Rasensamen nachzusäen und damit Lücken aufzufüllen. Außerdem kann ich dann auch bewässern, weil zu Ostern das Wasser wieder angestellt wird. Bis Ostern muss der Rasen also etwa so vorbereitet sein, dass der Untergrund für die neue Saat bereit ist.

Dazu werde ich (nochmals) Mähen und danach wieder gut rechen. Dabei erwischt man nicht nur das abgeschnittene Gras, sondern auch so manches Kraut, das zu breite Blätter für den Rechen hat und so wird dieses Kraut schonmal reduziert. Im Schuppen habe ich einen Rasen-Belüfter gefunden, den werde ich dann auch mal ausprobieren. Das ist im Grunde eine Reihe von Messern, mit denen man das Wurzelgeflecht durchschneiden kann um wieder mehr Luft an die Bodenoberfläche zu bringen. Denn auch Wurzeln brauchen Luft! Danach wird mein Rasen sicher nicht sehr gut aussehen, aber was soll es. Die gröbsten Unebenheiten werde ich beginnen, mit Sand aufzufüllen. Und dann sollte alles bereit sein für den verbesserten Rasen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Rasenpflege

  1. Also ich find ja Rasen überbewertet (sagt die in England weilende Dame) 😉 Und Rasenbelüfter klingt toll, obwohl meine wuchernde Fantasie sich da eher so ein Blasebalggerät drunter vorgestellt hat. Und habe ich das richtig verstanden? ZZ ist noch das Wasser abgestellt? Wieso das denn? Hast du wenigstens eine Regentonne?

    Gefällt mir

    • Damit der Frost die Wasserrohre nicht sprengt, ist im Winter immer das Wasser abgestellt und wird erst im April wieder angestellt. Eine Regentonne habe ich zwar, aber die ist schon leer. Leider wird der angekündigte Regen auch immer wieder nach hinten verschoben. Meinem Gemüsebeet geht es deshalb nicht so gut, aus dem jump start im März wurde wohl nichts.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s