Felix im Garten

Felix hat jetzt einen Schrebergarten. Hier berichtet er, was ihm dort passiert.

Wasser Marsch!

2 Kommentare

Heute war ein schöner Gartentag. Nichts lief wie geplant, aber es war schön, am Wochenende/Feiertag im eigenen Garten zu sein.

Für heute war geplant, dass das Leitungswasser angestellt wird. Dazu brauchte ich noch eine neue Wasseruhr, denn von der alten war die Eichung abgelaufen. Die Wasseruhr hatte ich schon besorgt – was auch leichter gesagt ist, als getan. Ich ging blauäugig in den Baumarkt und stehe plötzlich vor lauter Wasserzählern, es gibt zwar nicht unübersichtlich viele verschiedene Modelle, aber doch einige. Ich kam also nochmal wieder mit der alten unterm Arm zum Vergleich. Die neue Uhr hatte ich letzte Woche schon eingebaut, aber die Dichtungen erschienen mir nicht sehr vertrauenswürdig. Wer denkt, er kauft bei einem 3/4-Zoll-Anschluss einfach Dichtungen für 3/4-Zoll, irrt, denn am anderen Ende des Regals gibt es noch Dichtungen für Wasserzähler mit 3/4-Zoll-Anschluss, aber geringerem Außendurchmesser. Insgesamt war ich also ganz schön unterwegs für diesen Wasserzähler.

Daniel und ich sind also heute morgen in den Garten gefahren. Nutzten die Gelegenheit, mit dem Auto dorthin zu fahren, um gleich auch eine Kiste mit Geschirr und Krims und Krams zum Garten zu fahren. Wir also schwer beladen im Garten angekommen, steht schon ein Mob auf dem Kiesweg. „Morgen, Jungs. Was ist bei euch los, warum ist da keine Wasseruhr eingebaut?“ – „Weil ich noch die Dichtungen besorgen musste. Bin in drei Minuten fertig.“ – „Ach, beeilen braucht ihr euch nicht. In der Hälfte der Gärten ist keine Wasseruhr eingebaut. Ich stelle heute das Wasser nicht an.“

Ich habe meine Wasseruhr ordnungsgemäß eingebaut, verplompt ist sie auch, aber das Wasser wurde tatsächlich nicht angestellt. Wie lange wir jetzt darauf warten dürfen, weiß ich nicht. Ich bin ein bisschen verwundert, weil ich unterstelle, dass es für alle Nachbarn auch wichtig ist, dass das Wasser angestellt ist, und dass es für die allermeisten auch nichts Neues ist, dass das im Frühjahr gemacht wird. Auf wen müssen wir jetzt also warten?

Wir hatten beschlossen, im Garten zu frühstücken. Leider regnet es heute den ganzen Tag. Draußen ist also nichts zu machen. Drinnen habe ich mich versucht, den Ofen anzuheizen. Der erste Versuch ist erstickt. Der zweite brannte dann doch. Richtig warm wurde es aber auch nicht. Trotzdem war es sehr gemütlich, in der Laube zu frühstücken, aus dem Fenster in den Regen zu schauen und zu wissen, dieser gemütliche Garten ist jetzt der eigene. Das hat sich toll angefühlt.

Karsten und Kira waren eingeladen, mal vorbeizuschauen. Ich habe nicht mehr mit ihnen gerechnet, denn das Wetter war ja nun nicht toll. Aber sie kamen doch vorbei. Das hat uns sehr gefreut, und das war eine schöne Runde zu viert bei Sekt und Teilchen. Karsten kannte auch den zweiten Teil des Ofen-Geheimnisses, zum Anzünden muss die Luftzufuhr ganz offen sein (was ich gemacht hatte), aber dann muss sie wieder reduziert werden (was ich irgendwie nicht gemacht hatte). Dann wurde es sogar noch richtig warm in der Laube. Gut zu wissen, dass man die Laube auch warmgeheizt bekommt, wenn man mal an einem kühlen Tag im Garten arbeiten will.

Wegen des Wetters war an Gartenarbeit nicht zu denken. Ich hatte heimlich auf eine kleine Frühlingsaktion gehofft, auch mal Laube und Bad richtig sauber machen. Wenn das Wasser angestellt wäre, kann man ja auch mal durchwischen… Wir haben immerhin die Geschirrkiste aus- und alles in die Schränke hinein geräumt. Außerdem habe ich nach dem vielen Regen einen genauen Überblick, an welchen Stellen es durch mein Schuppendach regnet. Und ich habe mit dem Regenwasser meinen kleinen Teich aufgefüllt, denn die Regentonne war schon am Überlaufen. Dann kann man das Wasser auch nutzen.

Also alles anders als zuvor gedacht, aber trotzdem war es ein schöner Vormittag im Garten.

Advertisements

2 Kommentare zu “Wasser Marsch!

  1. Schön, dass ihr/du erstmal zur rede gestellt wirst, warum keine Wasseruhr da ist, und dann stellt sich heraus, dass die meisten anderen auch keine haben. Die spekulieren wohl darauf, dass es in nächster Zeit genug regnet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s