Felix im Garten

Felix hat jetzt einen Schrebergarten. Hier berichtet er, was ihm dort passiert.

I am following a tree: Quince in June 2015

4 Kommentare

I am following a quince tree in my garden in Mannheim/Germany.

I am following a tree

Es ist Zeit für ein neues Update. Meine Quitte wird wieder Teil der Reihe „I am following a tree“, organisiert von Lucy auf Loose and Leafy.

Der letzte Monat ist nicht geprägt von goßen Veränderungen. Der Baum hatte ja schon seine Blätter und die kleinen Fruchtansätze. Also wächst er jetzt einfach langsam und eher unscheinbar. Dort noch ein paar Blätter, hier noch,… derweil werden die kleinen Quitten immer dicker. Einige sind schon jetzt so groß wie eine Kinderfaust. Andere hat der Baum selbst aussortiert. Einige Quitten schmeißt der Baum jetzt ab, wohl jene, die zu viel sind oder nicht ordentlich befruchtet. Ich bin sicher, dass ich trotzdem mehr als genug werde ernten können.

Da keine zu starke Veränderung an der Quitte sichtbar ist, wollte ich euch ein paar Details zeigen, die auf das Alter des Baumes hinweisen: Im Baum gibt es eine ganze Menge abgestorbener Äste, an denen kein Blatt und keine Frucht mehr wächst. Außerdem gibt es viel herunterhängende Äste – ganze Kaskaden. Das liegt am nicht ganz optimalen Schnitt durch den Vorbesitzer. Der Baum treibt dann immer weiter außen neues Holz, das sich nter dem Gewicht der Früchte nach unten biegt. Im nächsten Jahr treibt daraus das neue Holz, das sich unter dem Gewicht der Früchte nach unten beugt… So entstehen diese Kaskaden.

Ein behutsamer Schnitt im Winter wird das korrigieren.

It is about time for another update. Here is my quince tree, part of Lucy’s blog meme „I am following a tree“.

The last month has not seen great changes in my quince tree. The major changes were through – leaves and fruit already set. So these are just growing slowly, rather unnoticed. Some new leaves here and there… But watching closely, the growth can be seen. The first fruits are already as big as a child’s fist. Some other mini quince fruits did not make it – the tree dropped them. There were probably too many of them or those dropped were not properly pollinated. There will be enough left to harvest, I am sure.

I would like to draw your attention to some details of the tree. It is rather old, and has not always been cared for in the very best way. So we can see quite a lot of dead twigs, where no leaf or fruit is ever growing. Furthermore, there are branches hanging down in cascades. If not pruned, the tree grows new branches at the end of its branches, those then bend down with the weight of the fruit. Next year, new branches grow from these already hanging branches, they will bend with the weight of the fruit as well… and so on. I will have to correct that with a winter pruning.

Die Beiträge von anderen Bloggern, die ihre Bäume jeden Monat portraitieren, findet ihr hier: I am following a tree – June 2015.

Advertisements

4 Kommentare zu “I am following a tree: Quince in June 2015

  1. My 50th post on this blog!

    Gefällt mir

  2. Ein Quittenbaum wäre DER Baum, welchen wir pflanzen würden! Ein wunderbares Obst!

    Der 50. Bericht? Cool! Glückwunsch!!!!

    Viele Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön! Ich bin von der Quitte als Obst noch nicht ganz überzeugt. Freue mich auf eure Rezeptideen. 😉

      Gefällt 1 Person

      • Wir machen, gesetzt den Fall wir können irgendwo welche ergattern, das ist nämlich leider nicht so leicht, Quittengelee und Quittensirup. Mit dem Sirup kann man dann Desserts verfeinern, es einfach mal über etwas Vanille-Eis geben oder ihn ins Wasser mischen (ein sehr erfrischendes Getränk). Und er macht sich gut in Smoothies! 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s