Felix im Garten

Felix hat jetzt einen Schrebergarten. Hier berichtet er, was ihm dort passiert.

Ein Plan reift

Hinterlasse einen Kommentar

Seit einem halben Jahr habe ich meinen Garten jetzt. Erst ein halbes Jahr, das ist ja noch nicht gerade ewig. Einerseits. Schon ein halbes Jahr, da passiert gerade vom Winterende in den Sommer hinein unglaublich viel. Andererseits. Auf jeden Fall ist es schon eine ganze Menge Zeit, um Eindrücke zu sammeln und auch zu überlegen, was bleiben soll und was man gern mal anders machen möchte. Diese Ecke gefällt mir gut. Jene Ecke könnte schöner sein. Der Vorgarten ist noch etwas leer und lieblos. Der Teich ist viel toller, als ich je erwartet habe. In der Staudenrabatte am Gartenzaun gibt es positive Überraschungen und auch noch ein paar Lücken, die zu füllen sind.

Die erste Entscheidung für eine etwas größere Veränderung ist jetzt getroffen. Das Beet direkt vor der Gartenlaube wird zum Beet für die Johannisbeeren. Im Moment wachsen dort Rosen und Mädchenauge. Erstere dürfen bleiben (eine muss wohl umziehen), die Mädchenaugen müssen weichen. Dann ist genug Platz für zwei Büsche Rote Johannisbeeren und ein Hochstämmchen Schwarze Johannisbeeren.

Das ist entschieden. Rundherum muss ich mir noch ein paar weitere Gedanken machen. Will ich die Beetumrandung in dem Zuge auch gleich erneuern? Was soll rechts und links der Johannisbeeren wachsen? Wie bereite ich den Boden vor und wann genau? Dazu habe ich schon Ideen, aber dieser Teil des Plans muss noch reifen. Ich werde berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s