Felix im Garten

Felix hat jetzt einen Schrebergarten. Hier berichtet er, was ihm dort passiert.

Gartenplanung 2016: Die Himbeeren kommen

8 Kommentare

Wenn das Wetter noch nicht so viele Arbeiten im Garten zulässt, dann sitzt der Gärtner gern warm und trocken und träumt von der bald startenden Gartensaison – und er plant, was er dieses Jahr anbauen will, was er ausprobieren will, was er umgestalten will. An ein paar Gedanken will ich euch mit einer Mini-Serie teilhaben lassen.

Die Obstvielfalt im Garten soll steigen! Ich liebe Rhabarber, der hat in meinem Garten definitiv noch gefehlt. Im letzten Spätsommer sind drei Rhabarberstauden bei mir eingezogen. Ich denke, eine kleine Ernte ist deshalb schon in diesem Frühjahr möglich.

Himbeeren sind nicht meine absoluten Favoriten, aber frisch gepflückt sind sie doch eine kleine Köstlichkeit. Außerdem machen sie nicht viel Mühe im Anbau. Die Frage war, wohin mit ihnen, denn sie sollen einige Jahre an ihrem Standort bleiben und sich ein wenig ausdehnen können, ohne damit gleich lästig zu werden. Der Platz ist nun gefunden: Am Ende der Wiese zur Grundstücksgrenze hin ist ein Beet, das meinen Vorgängern hauptsächlich dazu diente, einen Sichtschutz zu pflanzen. Dort wird jetzt ausgedünnt, dann finden die Himbeeren dort auch ihren Platz. Himbeeren bilden schnell eine grüne Hecke, die dann quasi nebenbei als Sichtschutz dienen kann.
Geplant ist, Sommer- und Herbsthimbeeren zu pflanzen, um die Saison zu verlängern. Es wird immer geraten, diese auf zwei Standorte zu verteilen, weil sie einen anderen Schnitt benötigen. Aber diese Möglichkeit habe ich leider nicht. Also muss ein etwas größerer Abstand zwischen den Sorten genügen, damit ich erkenne, wer wohin gehört und welche Behandlung braucht. Wird schon schiefgehen.

Advertisements

8 Kommentare zu “Gartenplanung 2016: Die Himbeeren kommen

  1. Himbeeren sind super!! 😀 Wir haben nur Sommerhimbeeren, von unserem Vorgärtner übernommen!
    Da hatten wir Glück, ansonsten kann man da ja wohl ganz schön viel Geld für ausgeben… hast du schon eine Ahnung wo du deine herbekommst? Kaufst du Pflanzen oder hast du die Möglichkeit, dir irgendwo Ableger zu holen? Wir haben jedes Jahr etliche über, die sprießen ja überall aus dem Boden 😀
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. …und ich lasse mir dann mal etwas Nachhilfe im Himbeerschnitt geben, damit ich ‚meine‘ nicht im gärtnerischen Eifer dahinraffe 😉

    Gefällt mir

  3. Wir lieben Rhabarber-Chutney! Da haben wir ein ganz tolles Rezept… Hmmmmmm
    Himbeeren als kleine „Direkt-vom-Strauch-Nasherei“ sind was ganz Tolles! Von der Sonne noch ganz warm direkt in den Mund! Herrlich!
    LG
    AnDi

    Gefällt mir

  4. Pingback: Freilandsaison eröffnet | Felix im Garten

  5. Pingback: Die Himbeeren sind da | Felix im Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s