Felix im Garten

Felix hat jetzt einen Schrebergarten. Hier berichtet er, was ihm dort passiert.

Gartenplanung 2016: Ein Beet für den Frühling

4 Kommentare

Wenn das Wetter noch nicht so viele Arbeiten im Garten zulässt, dann sitzt der Gärtner gern warm und trocken und träumt von der bald startenden Gartensaison – und er plant, was er dieses Jahr anbauen will, was er ausprobieren will, was er umgestalten will. An ein paar Gedanken will ich euch mit Teil 4 meiner Mini-Serie teilhaben lassen.

In diesen Tagen ist im Garten noch nicht zu viel Erbauliches zu sehen. Ja, die Krokusse blühen, auch die Tulpen strecken die ersten Blattspitzen der Sonne entgegen, ja, es wird ganz langsam und doch unaufhaltsam Frühling. Im Vergleich zum Sommer ist das alles nicht viel. Und deshalb vielleicht umso kostbarer. Denn bei genauerem Hinsehen offenbart sich auch schon das erste Wachstum im Gemüsebeet.
Die Petersilie treibt schon kräftig aus und bietet frisches Grün. Vom Mangold habe ich sogar schon eine Portion für einen Salat geerntet. Der Grünkohl treibt auch, aber von dem habe ich nicht viel stehen in diesem Jahr.

Da kam mir ein Gedanke – heute schon an morgen denken: Lohnt es sich nicht, im Spätsommer/Herbst ein Beet anzulegen, das ich im Frühjahr mit einem Vlies zusätzlich schützen könnte, um die erste Ernte zu verfrühen? Schneller als mit den frischen Aussaaten im neuen Jahr geht es in jedem Fall. Petersilie und Mangold wären dabei, Grünkohl wohl auch. Was könnte da noch drauf, das den Winter gut übersteht und dann erstes Grün im Frühjahr liefert? Blutampfer (ähnlich wie Sauerampfer, aber hübscher und milder) wäre wohl einen Versuch wert.Feldsalat würde noch zu pflücken sein, aber davon wird es wahrscheinlich ohnehin ein eigenes Beet voll geben. Die Winterheckenzwiebel und/oder Schnittlauch fielen mir jetzt noch ein. Die würden auch gleich ein bisschen Würze beisteuern.

Ich finde den Gedanken gerade ganz spannend und freue mich über weitere Vorschläge. Bericht folgt dann im Frühling 2017… 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Gartenplanung 2016: Ein Beet für den Frühling

  1. Die Idee ist gut und wir sind gespannt ob es hinhaut!

    Gefällt 1 Person

  2. Ach ja, unsere Vorschläge:
    Kerbel und Postelein
    😉
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  3. Nachtrag: Es gibt auch Sorten von Kopfsalat für den Anbau über den Winter. Aussaat August-September, Ernte Februar-März. In diesem Jahr hätte das sicher so früh geklappt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s